Häufig gestellte Fragen

Holzboden und Haustiere?

Der Holzboden ist ideal für einen Wohngesunden Innenraum für Mensch und Tier. Unsere Oberflächenbehandlungen der Holzböden, lassen auch umgeworfene Futternäpfe, unfreiwilliger Gassi gehen, oder tägliche Malheure problemlos wegwischen, das aber rasch erfolgt werden sollte.

Holzboden in der Küche?

Den selben Boden in der ganzen Wohnung, unterstreicht die Großzügigkeit des Wohnens und bietet eine harmonische Einheit. Der Holzboden ist genauso langlebig wie in anderen Räumen. Mit bestimmten Oberflächen und bestimmte Sortimente eignen sich besonders. Wir finden den geeigneten Boden für Sie, der sich auch für die Küche eignet! Dennoch empfehlen wir stehts das rasche wegwischen der Wassertropfen, Öle usw.

Holzboden im Bad?

Auch nasse Füsse oder vorübergehende Pfützen sind im Bad nach dem Baden oder Duschen unvermeidbar. Aber auch unproblematisch. Wir haben Oberflächenbehandlungen auf den Böden der auch dies standhält, trotzdem empfehlen wir immer das rasche aufwischen.

Wie pflege ich meinen Holzboden richtig?

  • Tipp 1: Wischen Sie ihren Holzboden einmal wöchentlich mit unserer Pflegeseife Simonazzi – 50 ml pro 5-8 Liter warm Wasser.
  • Tipp 2: Wischen Sie nebelfeucht, mit einem gut ausgeschwungenem Baumwollwischtuch – bei geölten Holzböden Microfasertücher nicht verwenden
  • Tipp 3: Bei stärkerer Verschmutzung: können Sie die Seifenzugabe um bis zu 100 ml pro 5-8 Liter warm Wasser erhöhen. Oder verwenden Sie den Invensivreiniger Simonazzi.

Beachten Sie: Bei stark verschmutzten Flächen, das Wischtuch im klaren sauberen Wasser zwischendurch ausspülen.

Wie merke ich, ob der Holzboden nachzuölen ist?

  • Tipp 1: Wir empfehlen das Nachölen im privaten Haushalt alle 2 Jahre und je nach Beanspruchung
  • Tipp 2: Um schnell herauszufinden, ob der Holzboden nachzuölen ist, lassen Sie einen Wassertropfen fallen. Falls der Tropfen gespannt auf der Oberfläche liegen bleibt, ist alles in Ordnung. Aber wenn der Tropfen sofort ins Holz eindringt, muss dieser nachgeölt werden.

Wie öle ich meinen Holzboden richtig ein?

  • Zunächst muss der Holzboden gesaugt und gewischt werden. Tragen Sie dann das Simonazzi Pflegeöl natur, oder weiß, je nach Art des Holzbodens möglichst dünn und gleichmäßig mit einem Baumwolltuch oder Flächenwischer auf die saubere Holzbodenfläche
  • Den Boden trocknen lassen und nicht mit Tüchern trockenreiben!
  • Die behandelte Fläche ist nach 3-4 Stunden wieder begehbar.

Bitte beachten Sie:

  • Es kann bei häufiger Anwendung zu einer Schichtbildung kommen. Dafür Empfehlen wir die Simonazzi Pflegeseife.
  • Es ist nicht notwendig, vor dem Nachölen alle Möbel aus dem Zimmer zu stellen, rücken Sie diese einfach zur Seite.

Bei sehr starker Beanspruchung kann der Holzboden durch uns mit einem Industrie Öl wieder in Schwung gebracht werden. Gegebenenfalls kann dieser auch von uns abgeschliffen werden.

Halten Sie die Pflegeseife und das Pflegeöl stehts von Kindern fern.

Die genauen Produktinformationen finden Sie anbei.

Wie halte ich meinen Holzboden lange schön?

Die Fünf wichtigsten Tipps von Lukas

  • Tipp 1: Schmutzschleuse am Eingang, somit kommt Sand und Schmutz nicht auf den Boden
  • Tipp 2: Filzgleiter unter Möbeln (Bei Stühlen und Tischbeinen) – so vermeiden Sie Kratzer und Eindrücke
  • Tipp 3: Entfernen von Flüssigkeiten – Wenn eine Flüssigkeit auf dem Boden landet, möglichst sofort weckputzen, damit der Holzboden nicht anquillt oder sich verfärbt.
  • Tipp 4: Gesundes Raumklima – Wichtig ist eine ausreichende Luftbefeuchtung – vor allem im Winter
  • Tipp 5: Fussbodenheizung nicht zu hoch einstellen. Die Oberflächentemperatur darf niemals über 29°C übersteigen

Wie bekomme ich Rotweinflecken und sonstige Getränke aus meinem Holzboden?

Wenn der Holzboden richtig gepflegt wird, dringen Flecken nicht ins Holz ein, sondern bleiben auf der Oberfläche. Man kann diese einfach behandeln und entfernen.

Dafür empfehlen wir Simonazzi Intensivreiniger

  • Den Intensivreiniger aufsprühen, gleichmäßig dünn verteilen und kurz einwirken lassen
  • Mit einem saugfähigen Tuch oder Schwamm wieder aufwischen
  • Die mit Intensivreiniger behandelte Holzbodenfläche nochmals mit Wasser leicht feucht nachwischen und trocknen lassen.
  • Anschließend kann wieder normal gepflegt werden

Bitte beachten Sie folgende Tipps und Tricks:

  • Verwenden Sie nicht zu viel Wasser, damit das Holz nicht anquillt oder Verfärbungen entstehen
  • Schützen Sie vor der Behandlung angrenzende Bodenflächen

Wie bekomme ich hartnäckige Kratzer aus meinem Holzboden?

Besonders kleine Kinder oder Haustiere können Kratzer und scheuerstellen auf Parkett verursachen. Diese Stellen müsse behandelt werden, damit die Oberfläche wieder geschützt ist. Mit folgenden Tipps fallen die Kratzer dann auch weniger auf:

Bei Naturgeölten Holzboden:

  • Pflegeöl natur

Schnellanfrage

SIMONAZZI BÖDEN

Die erste Kontaktaufnahme und Schnellanfrage.
Wir kümmern uns um Ihr Anliegen.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin mit der Verarbeitung meiner persönlichen Daten einverstanden.